Tagesbericht vom 23.8.2013

Tagesbericht 23.08.2013

Ruhe, nein, Totenstille auf dem Lagerplatz. Selbst ein Steppenläufer verirrte sich zum Lindersberg und wehte über den Lagerplatz. Doch was ist passiert? Am heutigen Tag begaben sich die Jüngeren auf den Weg zum Haik und trotz des hektischen Morgens konnte schnell wieder Ruhe einkehren. Die Älteren Teilnehmer konnten den Lagerplatz ungestört für sich nutzen und zum ersten Mal ganz für sich entspannen und die Zeit auf vielfältige Weise nutzen. Dabei wurde die Tischtennisplatte ausgiebig bespielt, die Sonnenstrahlen genossen und sich mit Turnübungen und Fußballspielen fit gehalten.

Nach leckeren Nudeln mit Spinat und Käsesoße zum Mittagessen ging es nach Ebermannstadt. Dort trug das Spiel Mister X zur abenteuerlichen Erkundung der Stadt bei. Hierbei musste man die gegnerische Gruppe anhand von Koordinaten finden und fangen. Von kühlem Eis erfrischt kehrten alle älteren Teilnehmer schließlich glücklich und zufrieden zum Lagerplatz zurück.

Anschließend wurde gegrillt und Thomas kam mit seiner angekündigten dicken Überraschung zurück: Die zwei ehemaligen Leiter Nina und Markus, sowie Florian, der uns in diesem Jahr in der Lagervorbereitung unterstützt hat.

Beim zweiten Nachtgeländespiel dieses Sommerlagers konnten sich unsere Besucher direkt als Mitspieler einbringen. Mit deren Hilfe konnten die Leiter eine Partie Capture the Flag mehr als die Teilnehmer gewinnen und ihre spielerische Überlegenheit unter Beweis stellen. Dafür mussten die Spieler im gegnerischem Feld die versteckte Flagge des anderen Teams suchen, ohne dabei gefangen zu werden, um diese anschließend zurück ins eigene Feld zu bringen.

Am Abend gab es abschließend noch wahre Lagerfeueratmosphäre mit Stockbrot, Würstchen und Musik. Und der Abend konnte gemütlich ausklingen.

Die mehr oder weniger anwesenden Lagerreporter!