Tagesbericht 24.08.2013

Der Berg ruft! Zunächst um 8.45 Uhr mit dem ersten Weckruf, also eine Stunde später als sonst. Da die Jüngeren noch auf Haik waren und für die Älteren ein relaxtes Programm vorgesehen war, gönnten sich Leiter und Teilnehmer eine Stunde mehr Schlaf.

Die Älteren verbrachten den Vormittag mit verschiedenen Workshops: Mini-Kicker bauen, Schokoladenbecher herstellen und Action-Painting. Insbesondere Letzteres bereitete Teilnehmern wie Leitern gleich viel Spaß. Zu sehen wie „manchmal schon ach so erwachsene Kinder“ sich in Farbe wälzen und austoben, war schlicht ein herrlicher Anblick.

Und wieder – der Berg ruft! Um 11.30 Uhr zog unter lautem Gebrüll der erste Haik wieder auf dem Lagerplatz ein. Mit reichlich Kilometer in den Beinen und reichlich Spaß in den Backen überstanden die Haiker auch den letzten harten Anstieg von Ebermannstadt aus hinauf auf den Lindersberg. Da dies der Schatzsucher-Haik war bedankten sich die verschwitzten Teilnehmer noch schnell bei den beiden Leiterinnen, die die Verstecke so „einfach“ an unterschiedlichsten - schwer zu erreichenden - Plätzen gewählt hatten, mit innigen Umarmungen.

Erneut – der Berg ruft! Auch der nächste Haik ließ es sich nicht nehmen mit lautem Gesang auf dem Lagerplatz anzukommen. Von der Ruine Neideck aus hatten diese den Heimweg angetreten und gemeistert. Der Schlussanstieg forderte jedoch Tribut, sodass alle sich, kaum auf dem Lagerplatz angekommen, zunächst mal auf den Boden legten.

Und – der Berg ruft! So laut, dass sich noch eine zweite Gruppe Besucher aus Essen auf den Weg zum Lagerplatz gemacht hatten. Franzi, Nils und Andrea Hurlebusch, unsere Gemeindereferentin, konnten heute von der Lagerplatz freundlich begrüßt werden.

Immernoch – der Berg ruft! Der letzte Haik nutzte die Gelegenheit, um mal in einen „Berg“ reinzuschauen, genauer gesagt in eine Höhle. Am zweiten Tag machte der Haik ein Besichtigung und lief noch einige Kilometer. Dann konnten sie es nicht mehr aushalten und wollten möglichst schnell zurück, sodass sie sich mit dem Auto einsammeln ließen und alle heile wieder ankamen.

Den Mittagssnack nahmen heute alle über den Tag verteilt ein. So konnte sich jeder Haik sein Toast in den Ofen schieben, wenn er frisch geduscht bereit dazu war.

Und abends? Na klar, der Berg ruft! Die Mitte des Lagers ist bereits erreicht und das heißt für uns alle BERGfest. Dazu gab es heute einen zünftigen bayrischen Abend mit Leberkäse, Weißwurst, Krautsalat, Brezeln und LeiterInnen in Bayerntrikot, Dirndl und Lederhosen. Nach dem Essen gab es eine kurze Lektion in Sachen Schuhplattler und schon konnte die Party starten. Bisher ohne Unterbrechung hält diese in wahrer Höchststimmung an…ein Ende noch nicht in Sichtweite.

Da kommt es uns doch allen gelegen, dass morgen unser Ausschlaftag mit großem Brunch ansteht.

Bis dahin grüßen die Lagerreporter und wünschen zudem noch viel Spaß mit den weiteren detaillierteren Haikberichten und gehen nun zurück auf die Party! J

Ruhe am Lagerplatz

Während die Jüngeren auf Haik sind, genießen die Älteren die Ruhe... ;)

lager13-actionpainting