Tagesbericht vom 28.8.2013

Aus Sicht des Gewinnerteams :)
(Zumindest, was den Vormittag anbelangt…)

Als wir am heutigen Tag aufwachten, verriet uns bereits ein nervöses Kribbeln in den Füßen, dass dies ein Tag des Sieges werden würde.

Mit „This is the day of the battle!“ als Weckruf begann der Tag und nach dem Frühstück ging das Aufwärmprogramm auch schon los (für uns Gewinnertypen ja eigentlich unnötig).
In verschiedenen Workshops wie Ballett, Aerobic, Fußball und einem Alternativprogramm, welches sich, anders als vorher angekündigt, als ziemlich Hardcore herausstellte, bereiteten sich alle Teilnehmer auf die kommenden Wettkämpfe vor.

Noch waren wir Gewinnertypen wild zerstreut unter der Teilnehmerschar doch schon bald wurden die Teams mit Hilfe neuster, visueller Medien verkündet. Fünf zukünftige Verliehrerteams und ein Gewinnerteam fanden sich unter Schlachtrufen wie „O-BE-LIX! O-BE-LIX!O-BE-LIX“ (für das Team Obelix...nicht sehr viel im Hirn außer Hinkelsteine), „BIENE! BIENE! BIENE! MAAAAJAAAA“(für das Team Biene Maja...auch nicht viel Kreativer), „ICH SAG PIPPI, WAS SAGT IHR?? - LANGSTRUMPF!!!“ (für das Team Pippi Langstrumpf...die denken auch immer noch 3x3= 6   +3=9), „KÄÄÄPT'N – BLAUBÄÄÄR“ (für das Team Käpt'n Baubär...da war jedoch eher Hein Blöd anwesend!), „WER WOHNT INNER ANNANAS GANZ TIEF IM MEER – SPONGEBOB SCHWAMMKOPF!“ (für das Team Spongebob Schwammkopf...alle recht schwammig im Hirn) und natürlich „ENE MENE MEI, WIR MACHEN EUCH ZU BREI! HEX! HEX!“ (für uns...das einzig wahre und unvergleichbar, wundervolle, intelligente, elegante und überaus sportliche Siegerteam Bibi Bloxberg) zusammen.

Schon beim ersten Spiel, einer Art Staffellauf in Verbindung mit Memory, bewies unser Team wahre Größe und errang in der Gesamtwertung sofort den ersten Platz.

Das nächste Spiel verlangte uns jedoch schon weit aus mehr ab als nur Schnelligkeit und gutes Erinnerungsvermögen. Jetzt war die reine Muskelkraft gefragt. Denn nun verfolgten uns gefährliche Killerameisen und wir, die Sanitäterameisen hatten alle Hände voll zu tun, unsere verletzten Teammitglieder sicher ins Krankenhaus zu bringen.

Als nächstes war vor allem Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit gefragt, als wir unser jüngstes Gruppenmitglied vor feindlichen Wasserangriffen verteidigen mussten.

Nun wartete nur noch das ballreiche Endspiel auf uns, welches den endgültigen und grandiosen Tagessieg für Team Bibi darstellte.

Am Nachmittag stand dann das alljährliche Traditionsspiel an. Dabei traten wieder einmal die Leiter (Eintracht Meheifa) gegen die Teilnehmer (1. FCT) an. Unter der Leitung von Trainer Thomas Wichelhaus lief zum ersten Mal eine reine Frauenmannschaft auf dem Rasen des Lindersbergs auf.

Zuerst sah es gut aus für den 1. FC Teilnehmer: schon in der 4. Minute stand es 2:0. Das konnte Trainer Wichelhaus nicht auf sich sitzen lassen. Doch zur Halbzeit stand es trotz eingewechselter männlicher Leiter immer noch 4:3 für die Teilnehmer.

Bei diesen Düsteren Aussichten hatte die Mannschaft von Eintracht Meheifa die Pause dringend nötig. Ein Taktikwechsel musste her. Die Teilnehmer nutzen dir Pause ebenfalls um ihre Aufstellung zu ändern. Der FCT schickt in der 2. Halbzeit traditionell eine Mannschaft aus älteren Teilnehmern auf den Platz.

Die Pause war aber keineswegs von angestrengten Diskussionen geprägt. Im Gegenteil, Spieler und Zuschauer durften die Darbietung der Cheerleader genießen. Tanz und Akrobatik sorgten für gute Stimmung und nach kurzer Zeit konnten zwei frische Teams wieder die Wiese betreten.

In der zweiten Hälfte übernahm Eintracht Meheifa zügig die Führung. Die Teilnehmer wollten sich aber nicht geschlagen geben. Mit Elan, guter Technik und geschickten Wechseln hielten sie das Spiel spannend. Zwei Minuten vor Ende traute sich Trainer Thomas Wichelhaus bei zwei Toren Vorsprung (8:6) noch einmal, eine Damenformation aufs Feld zu schicken. Doofe Idee. Zum ersten mal seit drei Jahren endete das Spiel mit einem Unentschieden.

Der Sieger des Traditionsspiels musste im Elfmeterschießen bestimmt werden. Wie zu erwarten war, arbeiteten auch in dieser Spielphase beide Teams zielstrebig auf den Sieg hin. Erst nach 24 Torschüssen war das Spiel entschieden: Der Sieger des Traditionsspiels 2013 ist (knapp) die Eintracht Meheifa!

Nach so viel Aufregung und Anstrengung sind wir den Abend ruhig angegangen. Lagerfeuer und Gitarrenmusik baten angenehmes Ambiente zum Füße hochlegen. Das war auch gut so, denn unsere Füße brauchten vor dem morgigen Tag dringend eine Schonfrist...

 

Sonnenuntergangsstimmung am Lindersberg

Nach dem sportlichem Tag genießen wir die Sonnenuntergangsstimmung...

Sonnenuntergangsstimmung